Eine für Smartphones optmierte Version wird in Kürze verfügbar sein
3.0.Komponenten    3.5.Dropdown

3.5.Dropdown

Eine Dropdown-Liste ist ein Element, mit dem Nutzer eine Auswahl aus einer vordefinierten Liste mehrerer Optionen treffen kann.

Diese Dropdowns sparen Bildschirmfläche und verhindern, dass Nutzer falsche Daten eintragen, da nur die gültigen Auswahlmöglichkeiten gezeigt werden.

Sie sind gestalterisch weniger dominant und benötigen weniger Platz als andere Auswahloptionen.

 

3.0.Komponenten      3.5.Dropdown      3.5.1.Nutzung

3.5.1.Nutzung

  • Aufgeklappte Dropdown-Menüs (bei Daimler üblich) zeigen den aktuell ausgewählten Menüpunkt oberhalb der Liste von Optionen, bei der anderen Variante ist das nicht der Fall.
  • Wenn die Auswahl auf mehr als 15 Optionen anwächst, wird es schwieriger, die Optionen zu durchsuchen. Riesige Dropdown-Listen sind für Ihre Nutzer ein echter Albtraum, weil sie dadurch gezwungen sind, innerhalb der Liste zu scrollen und die Darstellung sehr unübersichtlich ist. In diesem Fall sollten Sie Ihre Optionen auch gruppieren.
  • Sie sollten auch eine Vorauswahl vermeiden, sofern Sie nicht sicher sind, dass der Großteil Ihrer Nutzer (vielleicht 80 bis 90 %) diesen Wert auswählen. Das gilt besonders für Pflichtfelder.
  • Die Auswahl der Menüoption sollte bei Hover farblich hervorgehoben werden, wenn der Mauszeiger darüber gezogen wird (Hintergrundfarbe: interne Seiten: Petrol; externe Seiten: Schwarz).
Some Image
Abbildung

Dropdown-Listenformat, das bei Daimler verwendet wird.

    3.0.Komponenten      3.5.Dropdown      3.5.2.Download-Ressourcen

    3.5.2.Download-Ressourcen

    Die Designs der Dropdown-Komponente gibt es für Sketch und sind im Daimler Design Kit enthalten. Sie können diese entweder kopieren und in Ihre Designs einfügen, oder die Sketch-Datei als verlinkte Sammlung nutzen und die Symbole importieren.

    Siehe Sketch Design Kit (verfügbar ab August 2019)